Vollnarkose (Intubationsnarkose)

Die Zahnbehandlung in Vollnarkose eignet sich vor allem für Kinder und Patienten mit unüberwindbarer Zahnarztangst und wird in Zusammenarbeit mit erfahrenen Anästhesisten durchgeführt.

Wichtig vor dem Termin ist eine ärztliche Untersuchung und Erteilung einer Operationsfreigabe. Der Patient bekommt auf dem Zahnarztstuhl durch eine intravenöse Nadel (nur 1 Stich !!) ein Narkosemittel, schläft ein und wird durch einen Beatmungsschlauch beatmet – die geplante Therapie kann stressfrei und ruhig durchgeführt werden.

Maskenbeatmung

Kurznarkose ohne Intubation. Geeignet für kurze Eingriffe und in der Behandlung von Kindern.